ODA-LEUCHTEN: LICHTGESTALTUNG DER ANDEREN ART

27-06-2018 08:16

Wer sie kennt, kann es bestätigen: Eine Oda-Leuchte aus der Manufaktur Pulpo ist viel mehr als eine schön designte Lichtquelle ­‒ sie ist ein Kunstobjekt, das alle im Raum befindlichen Dinge in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt. Ihre fast magische Präsenz verdanken die Leuchten der überraschenden Balance zwischen Leichtigkeit und Schwere: Trotz seines massigen Volumens wirkt der auf einem feinen Metallgestänge montierte, mundgeblasene Glaskörper unaufdringlich und gerade so, als würde er frei wie ein Ballon im Raum schweben. Der kreative Kopf, dem dieser Meisterwurf gelungen ist, heisst Sebastian Herkner. Der junge Star-Designer ist bekannt dafür, aus der Kombination von traditionellem Handwerk und neuen Materialien immer wieder kreative Neuschöpfungen hervorzubringen. Als Inspiration für die Oda-Leuchten dienten ihm Fotografien alter Wassertürme und Speicher-Silos, welche die Industrielandschaften noch bis ins letzte Jahrhundert hinein prägten. Ob als Tischleuchte (Small 450 mm x 240 mm), neben Bett oder Sofa (Medium 850 mm x 450 mm) oder als Raumleuchte (Big 1400 mm x 450mm): Die in Grau, Schwarz oder Amber gehaltenen Oda-Leuchten sind Kult. Und sie erzeugen eine charakterlich besonders sanfte und warme Lichtquelle, die in jedem Zuhause eine Lichtgestaltung der anderen Art kreieren kann. Im Rahmen unserer Wohnkonzepte kommen Oda-Leuchten besonders oft zum Einsatz, da sie in beinahe jedem Raum das Tüpfelchen auf dem i sein können. Lassen Sie sich erleuchten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Folgen Sie uns auf