NODI BY TRIBU: HARFE ZUM SITZEN.

05-03-2018 14:03

Der neue Stuhl Nodi wartet wie eine Harfe darauf, zur schönen und bequemen Gespielin des Sommers zu werden. Sein geschmeidiges Seilgitter treibt Sitzkomfort auf die Spitze. Auch optisch ist das Designstudio Yabu/Pushelberg neue Wege gegangen. Die Rückseite wirkt fast wie eine Harfe und die Lehnen sind so gestaltet, dass sie wie menschliche Arme in weltoffener Willkommens-Pose wirken. 

Die luftig-leicht wirkende Silhouette verdankt Nodi dem gedrehten Draht aus witterungsfestem Canax®, welches geometrisch über ein skulpturales Gestell aus pulverbeschichtetem Edelstahl gezogen ist. Seine raffinierten und wohldosierten Proportionen und der minimalistische Umgang mit Materialien lassen Nodi beinahe über dem Erdboden schweben. Das offene Gewebe von Canax®, einer Kombination aus PVC und Hanf, ist vertikal und horizontal gekreuzt und verleiht dem Sitz und der Lehne seine Form und seine faszinierende Struktur. Das geschmeidige Seilgitter sorgt für besonderen Sitzkomfort, weil es sich dem Gewicht anzupassen scheint. Die schlanken Lehnen von Nodi folgen den Konturen des menschlichen Arms in einer Art Willkommensgeste. Tribù liebt es, zu experimentieren. Und Nodi ist ein Volltreffer!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Folgen Sie uns auf