Molteni – vollendete Schrankkultur aus Italien

14-11-2018 23:56

Bereits die Gründergeneration der Schrank- und Möbelmanufaktur Molteni verschaffte sich in den 1930er Jahren den Ruf, eine wahre Obsession für höchste Produktqualität zu haben. Dieser Ruf ist zum Markenzeichen des Unternehmens geworden. Wer beispielsweise bei Schränken die perfekte Kombination von Design und einer luxuriösen Innenausstattung sucht, kommt an den individualisierbaren Kultstücken der Norditaliener nicht vorbei.

Schon in der Frühphase wurden die Designer von Molteni mit Auszeichnungen und Preisen geehrt. In den Sechzigerjahren begann man dann im Mutterhaus, mit aus Deutschland importierten Maschinen Molteni Qualität industrieller zu fertigen, um der ständig steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Die Präsentation der legendären Schrankelemente Iride des Designers Luca Meda auf dem Salone del Mobile 1968 gilt als wichtigster Meilenstein in der Unternehmensgeschichte des letzten Jahrhunderts. In der Folge entwickelt man bei Molteni immer mehr Designlösungen, die sich durch ihre einzigartige Qualität und die Integration unerwarteter, intelligenter Details auszeichnen. Ob begehbare Kleiderschränke mit edlen Oberflächen aus Aluminium, Glas, Holz oder Zinn oder Kommoden, die bis ins letzte Detail nach Wunsch anpassbar sind... Was die leidenschaftlichen Designer von Molteni Jahr für Jahr an Neukreationen präsentieren, gehört in der Essenz zum Einmaleins jedes Designlexikons. Dabei sind ganz besonders die luxuriösen Schrank-Kreationen schlicht und einfach der materialisierte Designtraum komfortverliebter Frauen und Männer. Kein Wunder, findet man sie auch in den Luxusresidenzen der Stars und in königlichen Palästen rund um den Globus. Jeder Designschrank – ob begehbar oder als Raumspektakel – ist absolut individualisierbar. Schuhe, Hüte, Schals, Kravatten, Gürte, Hosen, Jackets, Frack, Kleider, Pullover, Gilets, Mäntel, Schmuck, und und und – alles kriegt seinen stilvollen Platz.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Folgen Sie uns auf