Ein Jahrhundert-Gewitter und GAMMA klitschnass mittendrin

16-06-2015 16:00

Land respektive Ausstellung unter Wasser an der St. Gallerstrasse 45 in Wil. Eigentlich war dieser Sonntag, 14. Juni ein wunderbar entspannter und schöner Tag. Bis zu dem Moment, als es gegen Abend immer dunkler und ungemütlicher wurde. Plötzlich setzte dieses äusserst heftige Gewitter ein, das die Region Wil blitzartig zur Presse-Sensation machte, weil die A1 von einer Schlammwelle heimgesucht wurde. Leider wurde auch unser Einrichtungshaus nicht verschont. Massive Wassermassen drangen ins Gebäude ein und setzten nebst unserer Tiefgarage auch einen satten Teil unserer Wohn-Ausstellung im 1. Untergeschoss unter Wasser.

Amanda und Charly Gamma spürten intuitiv, dass etwas nicht stimmte. Sie zögerten keinen Moment, um sich schnellstmöglich vor Ort ein Bild zu machen. Tatsächlich: Land unter – und wie... In Minutenschnelle trommelten sie Mitarbeiter und Feuerwehr zusammen und konnten so das Schlimmste verhindern und einen Grossteil der wertvollen Wohnobjekte in Sicherheit bringen.

Nun laufen die Aufräumarbeiten und die Planung für nun notwendige Neugestaltung der betroffenen Ausstellungsbereiche auf Hochtouren.

Das soll Sie, liebe Kundinnen und Kunden nicht weiter stören Von den Renovations-Arbeiten im 1. Untergeschoss werden Sie auf den anderen vier Etagen nichts merken. Zum Glück haben wir ja noch über 3'000 m2 topaktuelle Ausstellungsfläche mit den Originalen aus den führenden europäischen Manufakturen. Es wäre schön, wenn wir Sie in bester Gesellschaft von Minotti, Walter Knoll, Moroso, Riva, B&B Italia oder Brand van Egmond begrüssen dürfen. Wir erzählen Ihnen dann die ganze Story über unsere schwimmenden Einrichtungsobjekte...

Etwas ganz Wichtiges möchten wir noch sagen: Vielen herzlichen Dank an unsere Mitarbeiter und die Profis von der Feuerwehr! Sie waren superschnell vor Ort und haben ein Super-Job gemacht.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Folgen Sie uns auf